Amazon Fire HD 10 (Kids Edition) im Test: Tablet für Kinder und Erwachsene

Mit Alexa Hands-free-Unterstützung

Michael Knott - Profilbild
von Michael Knott
Teilen
Kindle Fire HD 10 Kids Edition 1

Ein Tablet, speziell für Kinder? Das Amazon Fire HD 10 gibt es jedenfalls auch in einer Kids Edition. Im Test finden wir Details, die uns an beiden Versionen des Tablets gefallen, etwa die Alexa Hands-free-Funktion. Doch mit Blick auf den Nachwuchs bleiben ein paar Fragezeichen auf der Stirn zurück. Wieso etwa gibt es keinen mechanischen Kamera-Schutz?

Inhaltsverzeichnis

  1. Design, Verarbeitung und Ausstattung
  2. Display
  3. Kameras und Lautsprecher
  4. Diese speziellen Kinderfunktionen bietet die Kids Edition
  5. Preis, Varianten und Verfügbarkeit
  6. Das ist uns sonst noch aufgefallen
  7. Fazit & Alternativen

Eines ist sicher: das 10-Zoll-Tablet von Amazon ist günstig. Das Fire HD 10-Tablet gibt es bereits für 150 Euro. Dann bietet das Fire OS-Tablet bereits eine gute Ausstattung, hört zum Beispiel aufs Wort dank Alexa Hands-free. Bei Fire OS handelt es sich um Amazons eigene Variante von Googles Handy- und Tablet-OS Android. Bei dieser wurden die Google-Apps durch Amazon-Apps ersetzt. Statt dem Google Play Store ladet ihr Apps aus dem Amazon App Store. Die Google (Play)-Apps lassen sich aber nachinstallieren.

Wer 50 Euro mehr zahlt, erhält neuerdings auf Wunsch die so genannte Kids Edition des Fire HD 10. Die Unterschiede zwischen Amazon Fire HD 10 (2017) und dem neu vorgestellten Fire HD 10 Kids Edition-Tablet sind wie folgt:

  • dicke Schutzhülle: damit das Tablet auch einmal hinfallen darf, stattet Amazon es mit einer robust gepolsterten Hülle aus. Diese gibt es wahlweise in pink oder blau. Das Display bleibt jedoch ungeschützt, eine Folie ist empfehlenswert.
  • ein Jahr FreeTime Unlimited inklusive: Kinder erhalten Zugang zu über 5.000 Apps, Spielen, Videos und Büchern, die von einer Redaktion auf kindgerechte Eignung überprüft wurden. Mehr dazu weiter unten.
  • zwei Jahre Garantie: Sollte innerhalb von zwei Jahren ab Kaufdatum ein Schaden entstehen, etwa das Display zerbrechen, garantiert Amazon Ersatz "ohne Wenn und Aber".
  • spezieller, "abgesicherter" Kindermodus mit eigenem Profil sowie Eltern Dashboard. Mehr dazu weiter unten.

Design, Verarbeitung und Ausstattung

Ihr seht - bis auf die gut gemachte Schutzhülle ist das Kinder-Tablet identisch zur 7. Generation des Fire HD 10, welches Amazon erstmalig im Herbst 2017 vorstellte. Ohne Hülle wiegt es 498 Gramm. Mit angelegter Schutzhülle zeigt die Redaktionswaage 657 Gramm an.

Wir blicken auf ein 10,1 Zoll großes Tablet mit über zwei Zentimeter dicken Rändern. Das mag im Jahr 2018 antiquiert erscheinen, dürfte Mama, Papa, Sohn oder Tochter aber wohl nur sekundär interessieren.

Amazon Kindle Fire HD 10 Kids Edition

10 Bilder
Zur Galerie

Der schwarz durchgefärbte, für Fingerabdrücke empfängliche Kunststoff auf der Rückseite und die Gehäusedicke von einem Zentimeter hinterlassen bei uns auch nicht den hochwertigsten Eindruck. Auf der anderen Seite können wir keine auffälligen Spaltmaße entdecken und sollten nicht vergessen: das Amazon-Tablet kostet zwischen 150 und 200 Euro. Für ein iPad müsst ihr doppelt so viel bezahlen - mindestens.

Ein kurzer Blick auf die vorhandenen Schnittstellen offenbart nichts Weltbewegendes. Dank Kopfhörerbuchse, microSD-Kartenslot und microUSB-Port vermissen wir aber auch nichts. Unser Testgerät der Kids Edition verfügt über einen 32 Gigabyte großen Speicher. Ab Werk stehen davon immerhin 24,8 Gigabyte zur freien Verfügung. Die "normale" Version des Fire HD 10 gibt es auch mit 64-Gigabyte-Speicher. Im Inneren steckt ein Mediatek-Prozessor (MT8173) mit vier Rechenkernen. Eine inzwischen etwas in die Jahre gekommene CPU, die von mittelklassigen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Display

Die Zeit, in denen die Fire Tablets nur HD-Displays boten, ist vorbei. Der 10,1 Zoll große Touchscreen des Test-Tablets bietet Full HD-Auflösung. Schrift lässt sich nun deutlich entspannter lesen. Subjektiv haben wir auch an Farbdarstellung und Kontrast nichts auszusetzen.

Die Maximalhelligkeit reicht unter freiem Himmel leider nicht immer aus, um die auftretenden Spiegelungen zu überstrahlen. Aber dies ist bei anderen Tablet-PCs ebenso. Wenn wir aus spitzem Winkel auf die Anzeige blicken, kommt es nicht zu störenden Farbumkehrungen. In den Einstellungen des Amazon Kindle Fire HD 10 entdecken wir einen Blaulichtfilter (Blue Shade), der sowohl Helligkeit als auch Farbdarstellung vor dem Zubettgehen regelt.

Kameras und Lautsprecher

Die beiden verbauten Kameras sind eher schmückendes Beiwerk, als echter Mehrwert. Der Sensor der Frontkamera löst mit mickriger VGA-Lösung auf, dementsprechend körnig sind die damit aufgenommenen Bilder. Ähnliches gilt für die Aufnahmen, die ihr oder euer Kind mit der rückseitigen Hauptkamera aufnehmt. Diese landen maximal in Zwei-Megapixel-Auflösung im lokalen Speicher oder der Amazon Cloud. Ihr braucht viel Umgebungslicht, damit dunklere Bildbereiche nicht vollkommen verrauschen. Wer glaubt, sich den Kauf einer separaten Kinder-Kamera sparen zu können, wird in diesem Fall enttäuscht.

Leider kommt auch der Klang der verbauten Stereo-Lautsprecher nicht über unteres Mittelklasse-Niveau hinaus. Dank des verhältnismäßig großen Abstandes zueinander bemerken wir zwar einen gewissen Stereo-Effekt. Den Mini-Treibern fehlt es jedoch an Durchsetzungsvermögen und Fundament. Besser, ihr schließt vernünftige Kopfhörer an.

Diese speziellen Kinderfunktionen bietet die Kids Edition

"Kinder wollen ein richtiges Tablet, kein Spielzeug" - sagt Amazon. Und wie wir bis jetzt festgestellt haben, trifft dies auf das Fire HD 10 zu. Bis auf die Schutzhülle handelt es sich im wahrsten Wortsinn um ein ausgewachsenes Tablet. Die Kids Edition bietet aber natürlich noch softwareseitige und weitere Unterschiede zum normalen Fire-Tablet.

Amazon Fire HD Kids Edition Menüoberfläche

3 Bilder
Zur Galerie

Zunächst bietet Amazon eine zweijährige Hardware-Garantie für die Kids Edition. Im Rahmen dieser "Rundum-Sorglos-Garantie" verspricht der Hersteller, das Tablet "ohne Wenn und Aber" zu reparieren oder zu ersetzen, sollte es im Alltag kaputt gehen. Die gesetzlichen Garantieansprüche bleiben davon natürlich unberührt. Wer die Kids Edition kauft, zahlt dafür nichts extra.

Im Kaufpreis enthalten ist zudem eine einjährige Mitgliedschaft für den Amazon-Dienst FreeTime Unlimited. Der Versandriese stellt hierüber kuratierte Inhalte zu Verfügung, die sich explizit an Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren richten und von einer Redaktion geprüft wurden.

Aus diesem Angebot können Kinder selbstständig ihre Bücher, Videos und Apps zusammenstellen. Eltern wiederum können einzelne Apps oder Inhalte explizit freischalten, etwa Netflix. Auch einen kindgerechten Browser gibt es. Die meisten Seiten, darunter zum Beispiel auch netzwelt, sind gesperrt.

Amazon: So installiert ihr den Google Play Store auf Fire (HD)-Tablets
Amazon: So installiert ihr den Google Play Store auf Fire (HD)-Tablets Anleitung App-Zugriff erweitern Tablet-PCs aus dem Hause Amazon, Fire 7, Fire HD 8 und Fire HD 10 - werden leider ohne Google Play Store ausgeliefert. Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wie ihr den Play Store mit allen Android-Apps ganz einfach nachträglich installieren könnt. Jetzt lesen

Stattdessen wird Kindern eine Linksammlung zu bekannten Channeln geboten. In vielen Fällen verbirgt sich hinter einem Eintrag, beispielsweise hinter "Bibi Blocksberg", einfach nur der entsprechende YouTube-Kanal. Kindern ist es aber nicht möglich, diesen Kanal zu verlassen. Der Weg zur Standard-Suche von YouTube ist ebenso versperrt. Eltern können auch hier wieder einzelne Webseiten manuell freischalten und sogar überprüfen, welche Seiten vom Kind versucht wurden aufzurufen.

Nach Ablauf der einjährigen Mitgliedschaft kostet Amazon FreeTime Unlimited monatlich 4,99 Euro. Prime-Kunden zahlen 2,99 Euro im Monat. Für FreeTime Unlimited braucht ihr übrigens nicht zwangsweise die Kids Edition eines Fire-Tablets. Der Dienst funktioniert auf allen Android-Smartphones und Android-Tablets.

Tablet-Vergleich 2018: iPad 6 oder Huawei MediaPad M5?
Tablet-Vergleich 2018: iPad 6 oder Huawei MediaPad M5? Artikel Android gegen iOS Wer im Jahr 2018 einen guten Tablet-PC kaufen möchte, hat längst nicht mehr so viel Auswahl, wie noch vor einigen Jahren. In diesem Vergleichstest tritt das iPad 6 gegen das Huawei MediaPad M5 an. Am Ende gewinnt ein Modell nur knapp - und das aus einem triftigen Grund. Jetzt lesen

Über ein Dashboard haben Eltern weitere Kontroll-Möglichkeiten, auch aus der Ferne. Praktisch ist etwa eine Funktion, über die man die Schlafenszeit des Kindes einstellen kann. Naht diese, lässt sich das Tablet nicht mehr verwenden, es fährt von selbst herunter. Generell können Erziehungsberechtigte festlegen, wie lange die gesamte Bildschirmzeit ausfallen soll. Ein Beispiel: Das Kind soll am Tag nur maximal zwei Stunden mit dem Tablet verbringen. Davon soll mindestens eine halbe Stunde mit einer Lern-App verbracht werden. Zudem soll nicht länger als eine halbe Stunde gespielt werden. Das Lesen eines Buches ist beliebig lange möglich, bis das Tageszeitlimit erreicht wurde.

Preis, Varianten und Verfügbarkeit

Das von uns getestete Amazon Fire HD 10 Kids Edition lässt sich zum Testzeitraum vorbestellen. Laut Amazon erfolgt die Auslieferung ab dem 11. Juli. Der Preis für die Kids Editin beträgt 199 Euro. Das "normale" Fire HD 10 kostet aktuell zwischen 149 Euro (32-Gigabyte-Version, mit Spezialangeboten) und 205 Euro (64 Gigabyte Speicher, keine Spezialangebote).

Neben dem getesteten Fire HD 10 gibt es auch das Fire 7 und das Fire HD 8 in einer Kids Edition. Hier hat der Versandriese erst kürzlich die Preis gesenkt. Das 7-Zoll-Tablet kostet rund 100 Euro, die 8-Zoll-Version schlägt mit 120 Euro zu Buche.

Das ist uns sonst noch aufgefallen

  • Bei der Einrichtung des Tablet-PCs ist zwingend die Angabe einer gültigen Kreditkarte erforderlich, die mit dem Amazon-Konto verknüpft wird oder bereits verknüpft wurde. Anders ist eine Einrichtung nicht möglich, einen Zurück-Button gibt es im Setup-Prozess nicht.
  • Die Alexa Hands-free-Funktion ist im Kinder-Profil deaktiviert und lässt sich auch nicht nachträglich aktivieren. So lauschen die Mikrofone nicht ständig ins Kinderzimmer hinein und warten auf das Schlüsselwort.
  • Für einen umfassenderen Hacking-Schutz hätten wir uns eine mechanische Sperre für die Webcam gewünscht.
  • Die Akkulaufzeit beträgt im Schnitt zehn Stunden. Der anschließende Ladevorgang geht recht träge vonstatten. Nach 30 Minuten an der Steckdose war der Energiespeicher gerade einmal zu 15 Prozent befüllt.
  • Die sonst übliche günstigere Version des Tablets mit Amazon "Spezialangeboten" (Werbeinblendungen auf dem Sperrbildschirm) gibt es für die Kids Edition nicht.

Amazon Fire HD 10 (7. Generation / 2017): Fazit

Ein gelungenes Familien-Tablet 6.9/10

Beim Fire HD 10 und dem Fire HD 10 Kids Edition handelt es sich streng genommen um zwei verschiedene Produkte. Das Amazon Fire HD 10 ist ein gelungenes Tablet der Mittelklasse, das auch über den Preis punktet. Für aktuell 150 Euro erhaltet ihr zwar kein hochwertiges, aber ein gut ausgestattetes Tablet, das sogar die Alexa Hands-free-Funktion unterstützt.

Den Ansatz der etwas teureren Kids Edition finden wir lobenswert, überlassen die pädagogische Eignung jedoch besser anderen. Eines steht aber fest: als Kinder-Tablet, das "mitwächst", ist das Amazon Fire HD 10 Kids Edition derzeit ohne ernstzunehmende Alternative allein auf weiter Flur.

Das hat uns gefallen

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Stabile, kindgerechte Schutzhülle (Kids Edition)
  • 2-Jahres-Garantie (Kids Edition)
  • Kontroll-Funktionen für Eltern (Kids Edition)
  • Alexa Hands-free-Unterstützung

Das hat uns nicht gefallen

  • Android-Apps nur über Umwege installierbar
  • Rechenleistung nur Durchschnitt
  • mäßige Kamera-Qualität
  • lange Akkuladezeiten
  • keine Einrichtung ohne Kreditkarte möglich
Testnote 6,9 von 10
Michael Knott Team-Bild
Bewertet von Michael Knott
7,0 / 10
Design
7,0 / 10
Display
5,0 / 10
Leistung
5,0 / 10
Ausstattung
6,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Fire HD 10-Tablet in der Kids Edition wurde uns von Amazon zu Verfügung gestellt. Nach Testende wird es wieder an den Hersteller zurückgeschickt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

6
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Amazon Fire HD 10 (7. Generation / 2017) selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 6 von 10 möglichen Punkten bei 9 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Tablet-PC, Amazon Fire HD 10 und Amazon Fire HD 10 (7. Generation / 2017).

zur
Startseite

zur
Startseite