Motorola Moto G5s im Test: 250-Euro-Smartphone im iPhone 6S-Gewand

Budget-Smartphone mit Edel-Design

Moto 5gs 8

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Motorola mit dem Moto G5s eine Neuauflage seines Verkaufsschlagers in den Handel. Die Lenovo-Tochter setzt bei seinem 250-Euro-Smartphone nun auf ein Ganzmetallgehäuse im Stile des iPhone 6S. Darüber hinaus bietet das Moto G5s mehr Speicher und eine neue Kamera. Ein gelungenes Upgrade? Ein Test.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung und Performance
  3. Akkulaufzeit
  4. Kamera
  5. Preis und Verfügbarkeit
  6. Fazit & Alternativen
  7. Datenblatt

Motorola hat noch lange nicht genug. Neun Smartphones hat der mittlerweile zu Lenovo gehörende Hersteller in diesem Jahr bereits veröffentlicht. Im Herbst 2017 bekommt die Produktpalette weitere Modelle spendiert. Dazu zählt mit dem Moto G5s eine Neuauflage des erst im Frühjahr 2017 veröffentlichten Verkaufsschlagers Moto G5. Das "s" steht dabei für Special Edition. Was macht das Moto G5s besonders?

Design und Verarbeitung

Motorola stattet das Moto G5s mit einem Ganzmetallgehäuse aus. Zwar bot bereits das Moto G5 ein Gehäuse aus Aluminium, doch es gibt einen entscheidenden Unterschied. Das Gehäuse des Moto G5s ist nun aus einem Block Aluminium gefertigt. Beim Moto G5 hatte Motorola an der Ober- und Unterseite das Metall abgeschnitten und Teile der Rückseite durch Plastikelemente ersetzt. Das verbessert die Antennenleistung. Beim Moto G5s sind diese Plastikelemente als Streifen in das Gehäuse eingearbeitet - wie ihr es etwa iPhone 6S kennt.

Motorola Moto 5gs in Bildern

9 Bilder
Zur Galerie

Ein solches Gehäuse bietet in dieser Preisklasse bislang kein anderes Smartphone. Optisch und insbesondere was das Gefühl in der Hand betrifft, werdet ihr kaum keinen Unterschied zwischen dem 250 Euro teurem Moto G5s und dem iPhone 6s für über 519 Euro bemerken. In Sachen Verarbeitung und Design gibt es daher aus unserer Sicht nichts mehr zu meckern.

Ausstattung und Performance

Welche Displaygröße bevorzugt ihr? Beim Moto G5 habt ihr die Auswahl. Das reguläre Modell bietet ein 5-Zoll-Display, das neue Moto G5s nun einen 5,2 Zoll großen Screen. Die Auflösung ist mit Full HD gleich geblieben. Hinsichtlich Schärfe, Farbdarstellung und Blickwinkel gibt es wenig zu meckern. Der Screen gefiel uns deutlich besser als bei den günstigeren Motorola-Modell Moto C.

Als Prozessor kommt weiterhin noch der Octa-Core-Chip Snapdragon 430 von Qualcomm zum Einsatz. Dieser kann im G5s direkt auf drei Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) zurückgreifen, das reguläre G5 brachte Motorola im Frühjahr noch zunächst mit zwei Gigabyte RAM in den Handel. Erst nach deutlicher Kritik, unter anderem von netzwelt, reichte Motorola eine Variante mit drei Gigabyte Arbeitsspeicher nach. Für alltägliche Aufgaben ist die Performance des Moto G5s völlig ausreichend. Auch eine gegen eine Partie Super Mario Run oder Asphalt 8 ist durchaus möglich, ab und an müsst ihr hier allerdings mit Rucklern leben.

Vergleich: Die besten Smartphones bis 250 Euro im Test
Vergleich: Die besten Smartphones bis 250 Euro im Test Bestenliste Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Smartphone und wollt maximal 250 Euro dafür ausgeben? Netzwelt hat für euch 48 Smartphones bis 250 Euro getestet und miteinander verglichen. Mit dem Kauf unseres Testsiegers macht ihr keinen Fehler. Jetzt lesen

Der Gerätespeicher wurde ebenfalls vergrößert. Statt 16 stehen euch nun 32 Gigabyte für Fotos, Apps, Videos und Musik zur Verfügung. Bei Bedarf könnt ihr den internen Speicher noch mit einer microSD-Karte erweitern. Das Moto G5s bietet dabei Unterstützung für Speicherkarten mit einer Kapazität von bis zu 128 Gigabyte. Das passende Modell findet ihr in unserem Vergleichstest der besten microSD-Karten.

Als Betriebssystem kommt wie gehabt eine nahezu unangetastete Version von Googles Handy-OS Android - allerdings noch in der Version 7.1 Nougat. Ein Update auf Android 8.0 Oreo hat Motorola aber bereits für das Modell zugesichert.

Akkulaufzeit

Das Moto G5s bietet eine Akku-Kapazität von 3.000 Milliamperestunden, das sind knapp 200 Milliamperestunden mehr als beim Vorgänger. Länger läuft das Moto G5s damit aber nicht. Das Plus an Kapazität wird durch das größere Display "aufgefressen". Eine Akkuladung reicht also wie gehabt für einen Tag. Wechseln lässt sich der Energiespeicher nicht mehr, das ist die Kehrseite des neuen schicken Designs.

Motorola legt dem Moto G5s dafür aber direkt ein TurboPower-Netzteil bei. Beim Moto G5 musstet ihr dieses noch separat erwerben. Die Ladezeit verkürzt das 15-Watt-Netzteil im Test aber nicht nennenswert. Ein voller Ladezyklus dauerte im Test immer noch knapp 85 Minuten. Beim Moto G5 waren es 90 Minuten.

Kamera

Die Kamera war die Hauptschwäche des Moto G5 - ein typisches Problem der Serie. Motorola hat sich diesem Umstand beim Moto G5s angenommen. Im S-Modell werkelt ein neues Kameramodul. Es löst statt mit 16 mit 13 Megapixeln auf. Dieses schießt zudem deutlich bessere Bilder. Der Dynamikumfang dürfte gerne etwas beeindruckender ausfallen, auch unter schwachen Lichtverhältnissen stößt das Moto G5s schnell an seine Grenzen. Doch für die Preisklasse ist das gebotene fast schon überdurchschnittlich.

Ihr könnt euch in der nachfolgenden Mediengalerie einen Eindruck von der Bildqualität des Moto G5s machen.

Kamera-Samples Moto G5s

5 Bilder
Zur Galerie

Preis und Verfügbarkeit

Die Special Edition des Moto G5 ist seit Mitte September im deutschen Handel erhältlich. Für das Moto G5s ruft die Lenovo-Tochter dabei einen Preis von 249 Euro (ohne Vertrag) auf. Im Netz wird das Motorola-Smartphone aber bereits deutlich unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers gehandelt. Dennoch ist das Moto G5s knapp 30 Euro teurer als der Vorgänger zum Marktstart.

Motorola Moto G5S: Fazit

Das Moto G5s ist schick und bietet endlich eine gute Kamera 8/10

Motorola beseitigt beim Moto G5s die Schwachstellen des Vorgängers. Der Speicher wurde verdoppelt, die Kamera schießt nun deutlich bessere Fotos. Das edle Gehäuse gefällt, wir hätten uns hier aber auch mit dem Chassis des Moto G5 zufrieden gegeben - vorausgesetzt die unverbindliche Preisempfehlung wäre dann bei 200 Euro gelandet.

Das hat uns gefallen

  • edles Gehäuse
  • deutlich bessere Kamera
  • mehr Speicher

Das hat uns nicht gefallen

  • Akku nicht mehr auswechselbar
  • höherer Preis
Testnote 8,0 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
10 / 10
Design und Verarbeitung
7,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
7,0 / 10
Sprachqualität
8,0 / 10
Akkulaufzeit
8,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt leihweise für zwei Wochen von Motorola zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote anzeigen
9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Motorola Moto G5S selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 65 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Motorola Moto G5S verglichen

Ihr seid euch unsicher, ob ihr das Motorola Moto G5S kaufen oder lieber zu einem Konkurrenzprodukt greifen solltet? Die folgenden Vergleichstests helfen euch bei der Kaufentscheidung. Wir stellen hier das Motorola Moto G5S seinen schärfsten Konkurrenten gegenüber.

Bestenlisten

Motorola Moto G5S wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

Motorola Moto G5S - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Motorola Moto G5S im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Motorola Moto G5S mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Qualcomm Snapdragon 425 MSM8917
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920px (5.2") 424ppi
RAM 3 GB
Gerätespeicher 32 GB
Akku 3.000 Milliamperestunden
Hauptkamera 16 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Habe das G5s seit 5 Wochen im Einsatz und bin überaus zufrieden. Sehr gutes Display, schnell, gute Kamera. Nahezu pures Android, sinnvolle Moto-Tools (Geste für Taschenlampe und Kamera, Gestensteuerung über Fingerabdrucksensor,...), UKW-Radio. Komme von Windows Mobile und habe hier fast so was wie den Glance Screen. Zu dem Preis: super. Kann ich nur empfehlen.

  2. Hubert194 · 

    ich finde das Teil preislich attraktiv

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Smartphone und Motorola Moto G5S.

zur
Startseite

zur
Startseite