Galaxy Tab Active 2 im Test: Mittelklasse-Tablet für die Baustelle

"Ruggedized"-Tablet von Samsung ausprobiert

von Maurice Ballein
Samsung Galaxy Tab Active 2 15

Mit dem Galaxy Tab Active 2 hat Samsung seinen robusten Outdoor-Tablet-PC neu aufgelegt. Es soll widrigsten Bedingungen strotzen und gleichzeitig mit einer passablen Ausstattung punkten. Wir haben uns die Neuauflage des Baustellen-Tablets für euch genauer angesehen und beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Galaxy Tab Active 2 in unserem ausführlichen Testbericht.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung und Performance
  3. S Pen und Pogo-Pins
  4. Akku und Laufzeiten
  5. Sound- und Sprachqualität
  6. Kameras und Bildqualität
  7. Technische Daten und Lieferumfang
  8. Preis und Verfügbarkeit
  9. Fazit & Alternativen

Optisch vermittelt das Galaxy Tab Active 2 zunächst nicht zwingend den Eindruck, ein Vertreter des Outdoor-Tablet-Segments zu sein. So besticht es durch ein unaufdringlich designtes Gehäuse aus mattem Kunststoff. Für den Außeneinsatz liegt dem Tablet eine Schutzhülle bei, in der auch der mitgelieferte Samsung-Stylus S Pen Platz findet. Rückseitig wird die Optik eines Outdoor-tauglichen Geräts durch Schraubenimitate skizziert. Liegt die angesprochene Hülle an, geht das Tab Active 2 aber auch weiterhin als weitestgehend schlichter und unauffälliger Flachcomputer durch.

Design und Verarbeitung

Die Verarbeitung ist unseren Eindrücken zufolge über jeden Zweifel erhaben, das Tablet wirkt sehr hochwertig gefertigt, stabil und robust. Das Display ist von einem sehr harten und steifen Rahmen eingefasst. Der rückseitig eingelassene Akkudeckel hingegen besteht aus sehr dünnem und flexiblen Kunststoff, der sich im Test allerdings ebenfalls als sehr widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen erwies. Das Verschlussprinzip der Abdeckung erinnert dabei ganz an die alten Samsung-Smartphones, bei denen sich der Akku noch austauschen ließ.

Samsung Galaxy Tab Active2: Bildergalerie

11 Bilder
Zur Galerie

Das Galaxy Tab Active 2 verfügt über insgesamt sechs Bedienelemente. Power-und Lautstärketasten finden sich am rechten Gehäuserand. Unten auf der Vorderseite finden sich drei weitere Buttons für Home, Zurück und Optionen. Insbesondere die letztgenannten Funktionstasten punkten mit einem jeweils sehr angenehmen Feedback und knackigen Druckpunkt. Am linken Rand findet sich der sogenannte Pogo-Pin-Anschluss für externes Zubehör. Am unteren Rand sitzt der USB Typ-C-Anschluss, der laut Hersteller allerdings nur über USB 2.0 angesteuert wird sowie der 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. Sehr gut hat uns der in den Home-Button integrierte Fingerabdrucksensor gefallen, der nicht nur sehr schnelle, sondern auch zuverlässige Arbeit verrichtet.

Ausstattung und Performance

Das Display eines ausgewiesenen Outdoor-Tablets sollte in erster Linie durch eine helle Darstellung überzeugen, um auch unter freiem Himmel eine gute Ablesbarkeit zu gewährleisten. Im Praxistest enttäuschte das Tab Active 2 diesbezüglich nicht. Zudem attestieren wir dem TFT-Panel des Galaxy Tab Active 2 eine respektabel geringe Blickwinkelabhängigkeit. Allerdings sei hier vermerkt, dass das Panel mit 1.280 x 800 Bildpunkten bei weitem nicht zu den schärfsten zählt. Zudem ist seitens des Herstellers keine Rede von einer speziellen Schutzbeschichtung oder Härtung. Im Outdoor-Einsatz ist also Vorsicht geboten oder das Anbringen einer zusätzlichen Schutzfolie ratsam. Randnotiz: Bei optional aktivierter Erhöhung des Display-Empflindlichkeit, lässt sich das Galaxy Tab Active 2 auch mit handelsüblichen Handschuhen bedienen.

Das Tablet zeichnet sich durch eine Zertifizierung gemäß IP68 aus. Damit ist dem Tab Active 2 ein Schutz vor dem Eindringen von Staub oder Wasser attestiert. So soll es Wasserbäder bei einer Tiefe von 1,5 Metern in einem Zeitfenster von 30 Minuten unbeschadet überstehen. Ihr solltet allerdings stets darauf achten, dass ihr im Vorfeld eines Außeneinsatzes überprüft, dass der Akkudeckel fest in seinen Verankerungen sitzt, andernfalls kann Wasser ins Gehäuse eindringen. Des Weiteren verspricht Samsung eine Sturzfestigkeit. Das Tablet soll demnach Stürzen aus bis zu 1,2 Meter, also etwa aus Hüfthöhe, schadlos widerstehen. Unser Test kann dies bestätigen, hierfür ist allerdings das Anbringen der Schutzhülle Pflicht.

Outdoor-Handys im Test: Wasserdichte Smartphones im Vergleich
Outdoor-Handys im Test: Wasserdichte Smartphones im Vergleich Bestenliste Netzwelt stellt euch wasserdichte Smartphones mit IP68 und IP67 vor und verrät, wie robust die vermeintlichen Outdoor-Smartphones im Alltag wirklich sind. Außerdem erfahrt ihr wie ihr euer Smartphone für den Outdoor-Einsatz fit macht. Jetzt lesen

Das Galaxy Tab Active 2 verfügt über einen Octa-Core-Prozessor mit 1,6 Gigahertz sowie 3 Gigabyte Arbeitsspeicher. Diese Werte sprechen zwar nicht von einer High-End-Ausstattung, für die allermeisten Alltagsaufgaben ist das Tablet aber in jedem Fall gerüstet. Menüs und Apps luden im Test zügig, Ruckler sind uns keine aufgefallen. Selbst Android-Spiele wie "Need For Speed: No Limts" liefen flüssig. Hinsichtlich des internen Speichers gibt der Hersteller 16 Gigabyte an, von denen euch allerdings nur knapp 10 Gigabyte zur freien Verfügung stehen. Dieser lässt sich allerdings über eine micro-SD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitern. Den Slot findet ihr übrigens hinter dem Akkudeckel. Hier wird auch die Nano-SIM-Karte eingeschoben sowie der austauschbare Akku platziert.

Als Betriebssystem kommt Android in der Version 7.1 Nougat zum Einsatz, dem Samsung seine typische TouchWiz-Oberfläche überstülpt. Android-Nutzer, auch diejenigen, die sich nicht zum Samsung-Lager zählen, dürften sich hier zügig zurechtfinden. Ob Samsung ein Update auf das aktuelle Android 8.0 Oreo plant, ist ungewiss.

S Pen und Pogo-Pins

Eine Besonderheit des Galaxy Tab Active 2 stellt der S Pen dar, den wir unter anderem aus der Galaxy Note-Serie kennen. Er bietet eine ganze Reihe an Funktionen, die euch im Alltag unterstützen sollen. Beispielsweise schneidet ihr bestimmte Bereiche des Displays aus und speichert das Ganze als Screenshot. Samsung verspricht eine präzise Druckpunkterkennung. Selbst bei Regen ist beispielsweise das Unterzeichnen eines Dokuments kein Problem, wir haben es ausprobiert. Mit den austauschbaren feinen Spitzen gelingen mit dem S Pen präzise Eingaben, das handschriftliche Verfassen von Texten, Notizen oder zeichnen von Skizzen geht leicht von der Hand. Praktisch: Mit dem S Pen könnt ihr schnelle Notizen verfassen, ohne das Display zu entsperren. Hierfür müsst ihr lediglich den Knopf des S Pen gedrückt halten und bei abgeschaltetem Display dieses doppelt antippen.

Die besten Kompakt-Tablets
Die besten Kompakt-Tablets Bestenliste Tablet-Computer mit Bildschirmdiagonalen von bis zu acht Zoll lassen sich noch bequem mit einer Hand halten. Netzwelt präsentiert die besten Kompakt-Tablets. Jetzt lesen

Da sich Samsung mit seinem Tab Active 2 in erster Linie an Unternehmenskunden orientiert, hat man das Tablet am Gehäuserand mit dem sogenannten Pogo-Pin-Anschluss versehen. Über diese kann das Gerät beispielsweise mit einer passenden Tastatur verbunden oder an Dockingstationen angeschlossen und geladen werden.

Akku und Laufzeiten

In Zeiten des Unibody-Designs ist der Akku des Galaxy Tab Active 2 ein echtes Ausstattungs-Highlight, denn ihr könnt ihn ohne weiteres austauschen. Das Stichwort Highlight gilt allerdings nicht für die gelieferten Laufzeiten des 4.450 Milliamperestunden fassenden Energieträgers. Als maximal durchschnittlich sind diese zu bewerten. Stellt euch bei regelmäßigem Gebrauch auf Akkulaufzeiten von etwa einem Tag ein.

Sound- und Sprachqualität

Mit dem Galaxy Tab Active 2 könnt ihr dank integrierten LTE-Modul nicht nur unterwegs mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 Megabit pro Sekunde surfen, sondern auch telefonieren. Unseren Testergebnissen zufolge dürft ihr euch auf ein Tablet mit guter bis sehr guter Gesprächsqualität freuen. Der Gesprächspartner war durchweg klar und deutlich zu verstehen, Störgeräusche durch beispielsweise Wind fielen nicht störend ins Gewicht. Allerdings sei hier angemerkt, dass dieses Testergebnis nur für die Nutzung ohne Schutzhülle gilt. Steckt das Galaxy Tab Active2 im "Protective Cover+", leidet die Gesprächsqualität, bewegt sich aber noch immer auf akzeptablen Niveau. Allerdings sei euch im Außeneinsatz das Mitführen eines Headsets oder Bluetooth-Kopfhörers angeraten, denn der Lautsprecher des Galaxy Tab Active2 besticht nicht durch Lautstärke, ist also nur bedingt Outdoor-tauglich.

Kameras und Bildqualität

Die Hauptkamera des Galaxy Tab Active2 mit einer Auflösung von 8 Megapixeln hinterließ einen guten Gesamteindruck. Die Bilder werden zwar nicht mehr ganz zeitgemäß aufgelöst, dafür bieten sie eine durchaus ansprechende Bildqualität. Aufnahmen bei Tageslicht wirken detailreich, die Farben natürlich. Der Dynamikumfang, sprich das Einfangen von Motiven mit hohen Kontrastunterschieden, lässt allerdings ziemlich zu wünschen übrig, beispielsweise wenn ihr gegen das Licht fotografiert. Der Autofokus packt schnell und zuverlässig zu. Bei schwächeren Lichtverhältnissen müsst ihr euch allerdings auf einen starken Verlust von Details und Schärfe einstellen. Leider ist die Postion der Kamera ungünstig gewählt, da man bei natürlicher Haltung immer wieder mit dem Finger ins Bild rutscht. In der folgenden Bildergalerie könnt euch selbst ein Bild zur Bildqualität des Galaxy Tab Active2 machen.

Samsung Tab Active2 - Beispielaufnahmen

5 Bilder
Zur Galerie

Bei der Frontkamera müsst ihr ohne einen Autofokus auskommen. Zudem wirken die Bilder etwas blasser, als bei der Hauptkamera. Für Videotelefonate sowie Schnappschüsse bei Tageslicht eignet sich die Frontkamera aber allemal.

Technische Daten und Lieferumfang

  • Abmessungen: 127,6 x 214,7 x 9,9 Millimeter
  • Gewicht: 418 Gramm (ohne Hülle)
  • Display: 8-Zoll-TFT-Display (1.280 x 800 Bildpunkte)
  • Prozessor: Octa-Core mit 1,6 Gigahertz
  • Arbeitspeicher: 3 Gigabyte
  • Interner Speicher: 16 Gigabyte
  • microSD-Kartenslot: Ja, für bis zu 256 Gigabyte Speichererweiterung
  • SIM-Karten-Slot: Nano-SIM
  • Funkstandards: Dual Band-WLAN, Bluetooth 4.2, GPS, LTE Cat. 6
  • Anschlüsse: USB Typ-C, 3,5 Millimeter Klinkenanschluss
  • Betriebssystem: Android 7.1 Nougat
  • Kameras: 8 Megapixel (Rückseite), 5 Megapixel (Front)
  • Schutzklasse: IP68
  • Akku: 4.450 Milliamperestunden (austauschbar)

Zum Lieferumfang des Galaxy Tab Active 2 zählt neben dem Tablet die Schutzhülle, das Ladegerät, der Akku, das USB-Kabel sowie der S Pen inklusive Ersatzminen und entsprechendes Utensil zum Auswechseln.

Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy Tab Active 2 wird lediglich in der Farbe Schwarz angeboten. Für das Tablet werden im Handel derzeit Preise zwischen 400 und 500 Euro aufgerufen. Aktuelle Angebote diverser Händler findet ihr am Ende des Artikels.

Samsung Galaxy Tab Active 2: Fazit

Robust aber teuer. 7.6/10

Mit dem Galaxy Tab Active2 hat Samsung ein weitestgehend gut ausgestattetes Outdoor-Tablet im Programm. Neben den robusten Qualitäten im Außeneinsatz besticht die Ausstattung beispielsweise durch ein helles Display, einen Fingerabdruckscanner sowie einen austauschbaren Akku. Dessen Fassungsvermögen hätte allerdings üppiger ausfallen dürfen. Den aufgerufenen Preis stufen wir als zu hoch ein. Zumindest hinsichtlich der inneren Aussattungsmerkmale gibt es für knapp 500 Euro deutlich bessere Modelle.

Das hat uns gefallen

  • Verarbeitung
  • S Pen

Das hat uns nicht gefallen

  • Teuer
  • Geringe Display-Auflösung
Testnote 7,6 von 10
Maurice Ballein
Bewertet von Maurice Ballein
8,0 / 10
Design
7,0 / 10
Display
7,0 / 10
Leistung
8,0 / 10
Ausstattung
8,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testexemplar wurde der netzwelt seitens des Herstellers leihweise zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

9
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Samsung Galaxy Tab Active 2 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 9 von 10 möglichen Punkten bei 6 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

  1. Sandmann2605 · 

    Für ein Arbeitsgerät ist die Auflösung ausreichend. Genauso ist es mit der Akkulaufzeit. Das Tab wird im Büro doch eh im Büro in die Dockingstation gestellt.

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Testbericht, Tablet-PC und Samsung Galaxy Tab Active 2.

zur
Startseite

zur
Startseite