tizi PowerSnack im Test: Smartphones mit AA-Batterien laden

Unterwegs aufladen

Teaser tizi Power Snack

Der Akku eures Smartphones neigt sich dem Ende zu, die Powerbank ist leer oder ihr habt sie daheim vergessen? Wäre es nicht schön, wenn ihr jetzt das Handy mit AA-Batterien aufladen könntet? Die gibt es schließlich selbst in den entlegensten Enden der Welt an der Tankstelle zu kaufen. Mit dem tizi Power Snack von equinux wird dieser Traum war. Im Test macht das praktische Gadget seinem Namen aber auch leider alle Ehre.

Inhaltsverzeichnis

  1. Ein zu groß geratenes Feuerzeug
  2. Leistung und Funktionsumfang
  3. Preis und Verfügbarkeit
  4. Fazit & Alternativen

Das Smartphone mit Batterien laden? Das klingt verlockend. Die Dinger hat man schließlich bei jedem Camping-Trip dabei und notfalls gibt es sie an jeder Tankstelle - selbst in den entlegensten Ecken der Welt. Der Hersteller equinux, der unter der Marke "tizi" eine Reihe von Powerbanks anbietet, lässt diesen Traum nun Wirklichkeit werden - und zwar in Form des tizi Powersnack.

Ein zu groß geratenes Feuerzeug

Das Gadget misst 17,2 x 8 x 3,6 Zentimetern, bringt 82 Gramm auf die Waage und wirkt damit wie ein zu groß geratenes Feuerzeug. Der Powersnack ist zwar nur aus Kunststoff gefertigt, wirkt aber dennoch robust. Leider setzt equinux auf eine für Schmutz, Staub und Kratzer sehr empfindliche Klavierlackoberfläche. Dementsprechend sieht der Powersnack schnell schmierig aus, nachdem ihr ihn mehrfach in der Tasche oder im Rucksack transportiert habt.

Das Gehäuse besteht aus zwei Teilen, die ihr mit geringem Kraftaufwand auseinander ziehen könnt. In den unteren Teil des Gehäuses könnt ihr nun zwei AA-Batterien einlegen. Wer mit dem Begriff "AA" nichts anfangen kann: Das sind die "normalen" Batterien, die ihr auch in jeder Taschenlampe findet. Strom erzeugt der PowerSnack aber erst, nachdem ihr den Schieberegel am Rand des Gehäues auf "USB" umgelegt habt. Eine LED-Leuchte informiert euch stets über den Ladevorgang.

Leistung und Funktionsumfang

Das Gehäuse des PowerSnack lässt sich auseinander ziehen. In den unteren Teil legt ihr die Batterien ein.
Das Gehäuse des PowerSnack lässt sich auseinander ziehen. In den unteren Teil legt ihr die Batterien ein. (Quelle: equinux)

Laut Hersteller Equinux sollen zwei in den tizi PowerSnack eingelegte AA-Batterien ausreichen, um den Akkustand des iPhone 5 um bis zu 15 Prozentpunkte zu heben. Bei aktuellen Smartphones ist die Leistung deutlich geringer. Hier stieg der Akkustand im Test nur um bis zu 6 Prozentpunkte. Mit zwei AA-Batterien kommt ihr also nicht weit. Ihr müsst schon ein besser zwei Packen Batterien erwerben beziehungsweise mit euch führen, um euer Smartphone mit dem PowerSnack auf einen akzeptablen Ladestand zu bringen. Dafür geht der Ladevorgang relativ schnell über die Bühne. Im Test benötigte das Smartphone weniger als eine Stunde, um den PowerSnack "auszusaugen".

Akkus statt AA-Batterien könnt ihr übrigens nicht im PowerSnack benutzen. Der Grund: Die Betriebsspannung ist hier mit 1,2 Volt zu gering, sodass der integrierte Konverter seine Arbeit nicht vollbringen kann. Er benötigt eine Betriebsspannung von mindestens 1,4 Volt - wie sie die meisten Batterien liefern. Vereinzelt gibt es auch Akkus mit höherer Betriebsspannung, diese könnt ihr natürlich im PowerSnack verwenden.

Neben dem Laden von Smartphone, Tablet und Co bietet der tizi Powersnack aber auch eine Taschenlampe. Diese ist jedoch mehr eine Funzel als eine wirkliche Lichtquelle. Der Lichtstrahl ist ungefähr vergleichbar mit dem den die Taschenlampe an eurem Autoschlüssel erzeugt.

Leider legt tizi dem PowerSnack kein Kabel zur Verbindung des Smartphones mit dem Gadget bei. Daran müsst ihr selber denken.

Preis und Verfügbarkeit

Der tizi Powersnack ist bereits für rund 15 Euro im Handel erhältlich. Nachfolgend findet ihr aktuelle Angebote für das Gadget.

Tizi Powersnack: Fazit

Kein Ersatz, sondern nur eine Ergänzung zur Powerbank 6/10

In der Not frisst der Teufel fliegen, und ihr ladet euer Smartphone mit dem tizi Powersnack von 0 auf 100. Das ist aber theoretisch machbar, aber sehr mühsam. Denn der Powersnack stellt euren Gadgets wie der Name schon andeutet nur einen "kleinen Happen" Energie zur Verfügung. Als Ersatz für eine Powerbank taugt das tizi-Produkt nicht. Im Notfall ist es aber eine praktische Ergänzung.

Das hat uns gefallen

  • einfache Bedienung
  • robustes Gehäuse

Das hat uns nicht gefallen

  • zum Aufladen eines Smartphones werden mehr als zwei Batterien benötigt.
  • Taschenlampe ist mehr eine Funzel
  • Akkus nicht nutzbar
  • kein USB-Kabel im Lieferumfang
Testnote 6,0 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
8,0 / 10
Design
7,0 / 10
Features und Bedienung
3,0 / 10
Leistung
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt von equinix zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

Aktuelle Preise

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten finden Sie auf der jeweiligen Webseite/Shop.

4
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Tizi Powersnack selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 4 von 10 möglichen Punkten bei 7 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Smartphone, Powerbank und Tizi Powersnack.

zur
Startseite

zur
Startseite