Sony USB-CA1-Serie: Vielseitiger USB 3.1-Stick im Test

Passend zum MacBook

von Jan Brack
Sony CA1-USB-Stick im Test

Mit der CA1-Serie hat Sony einen schnellen USB-Stick im Angebot, der sich dank USB-C und -A-Anschluss gleichermaßen am Computer, Smartphone und auch am neuen MacBook betreiben lässt. Wir haben die Leistungsfähigkeit des Flash-Speichers überprüft und erklären im Test, für wen sich die Anschaffung lohnt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Sony kombiniert USB-A und -C
  2. USB 3.1-Geschwindigkeit?
  3. Für die meisten Anwendungsgebiete geeignet
  4. Durchschnittliche Preis/Leistung
  5. Fazit

Die USB C-Schnittstelle gewinnt an Bedeutung, das zeigt in Blick auf den aktuellen Smartphone-Markt. Anstelle der gewohnten Micro-USB-Schnittstelle setzen namenhafte Hersteller wie HTC, LG und Huawei vermehrt auf USB-Typ C. Sogar dort, wo traditionell auf vollwertige USB-Buchsen gesetzt wird, finden sich neuerdings Typ-C-Anschlüsse - so etwa beim aktuellen MacBook.

Sony kombiniert USB-A und -C

Besonders interessant macht die Sony CA1-Serie ihre Kompatibilität zum USB-Anschlusstyp A und C: Ohne Adapter lässt sich der Stick mit der einen Seite am USB-A-Anschluss betreiben, mit der anderen Seite am USB-C-Port. Im kleinen Metallgehäuse bringt der Hersteller wahlweise 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicherkapazität unter. Wir testen die 32-Gigabyte-Variante.

USB 3.1-Geschwindigkeit?

Während die bis hierhin beschriebenen USB-Anschlusstypen A und C sich auf den Formfaktor beziehen, bezeichnen Ziffern in der Angabe einer USB-Version verschiedene Geschwindigkeitsklassen. Während die meisten aktuellen USB-Sticks auf der USB-Geschwindigkeitsklasse 3.0 basieren, setzt Sony auf USB-Version 3.1. Theoretisch sind damit Datenraten von bis zu 1.250 Megabyte pro Sekunde (MB/s) möglich.

Für die CA1-Serie verspricht Sony an beiden Anschlüssen des Sticks 130 MB/s in der Leserate - was sich übrigens auch mit USB-Version 3.0 locker umsetzen ließe. Schauen wir uns unsere Messergebnisse zum Vergleich an.

Sony USB-Stick CA1 - Geschwindigkeitstest.
Sony USB-Stick CA1 - Geschwindigkeitstest. (Quelle: Screenshot netzwelt)

Unsere Messung am USB A-Port offenbart: Mit einer Leserate von 156 MB/s übersteigt der Stick sogar die Herstellerangabe. Relativ ernüchternd hingegen fällt die Schreibrate mit 40 MB/s aus. Am USB C-Port liegen beide Messwerte unmerklich niedriger.

Für die meisten Anwendungsgebiete geeignet

Die Leseraten fallen damit sehr gut aus und sollten für alle denkbaren Anwendungsgebiete ausreichen - etwa für die Wiedergabe von ultra-hochauflösenden Filmen, die auf dem USB-Stick liegen. Auch das Überspielen von Daten vom Stick auf eurem Computer gelingt zügig. Die vergleichsweise langsamen Schreibraten werden allerdings den Schreibvorgang von Daten vom Computer aus auf den USB-Stick merklich ausbremsen. Insbesondere wer sehr große Datenmengen überträgt, muss sich auf Wartezeiten einstellen.

Das kleine Metallgehäuse des Sticks wird im Test übrigens überdurchschnittlich warm, daraus hervorgehende Probleme sind uns allerdings auch im Dauertest nicht aufgefallen. Ausgeliefert wird der Sony-Stick mit einer Gummi-Ummantelung, die den Stick während des Transports gut schützen sollte. Vorformatiert ist das Gerät im FAT-System, sodass die Nutzung per Plug-and-Play funktioniert.

Durchschnittliche Preis/Leistung

Im Netz findet sich die 32 Gigabyte-Variante für 25 Euro. Das wäre für reguläre USB-Stick teuer, liegt für kombinierte A- und C-Sticks aber im Durchschnitt. Wünschenswert wäre eine 128 Gigabyte-Variante - erfahrungsgemäß sinkt der Preis pro Gigabyte, je größer die Speicherkapazität eines Mediums ist. Wer USB Typ-C nicht unbedingt braucht, sollte außerdem zu regulären USB 3-Sticks greifen, da diese deutlich günstiger sind.

Sony USB Type-C & Type-A Dual Connection Flash Drive: Fazit

Guter Formfaktor, akzeptable Performance 7.6/10

Von der Bezeichnung "USB 3.1" sollte sich kein potentieller Käufer des Sony CA1-Sticks täuschen lassen: Denn die maximale Geschwindigkeit liegt weit entfernt von den Fähigkeiten dieses Standards. Dennoch: Die Bauform mit integrierten USB A- und C-Anschluss kann überzeugen, die Performance fällt akzeptabel aus, insbesondere die Schreibrate ist jedoch ausbaufähig.

Das hat uns gefallen

  • USB A und C ohne Adapter
  • Schutzhülle inklusive

Das hat uns nicht gefallen

  • Schreibrate ausbaufähig
  • Wird warm
Testnote 7,6 von 10
Jan Brack
Bewertet von Jan Brack
6,0 / 10
Performance
9,0 / 10
Software und Adapter
9,0 / 10
Verarbeitung und Handhabung
7,0 / 10
Preis-Leistungs-Verhältnis
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde uns von Sony zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

7
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt Sony USB Type-C & Type-A Dual Connection Flash Drive selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 7 von 10 möglichen Punkten bei 8 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Einsortierung und Informationen zum Leihgerät

Es wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Computer, Apple MacBook, Sony, USB, USB-Stick, Externe Speichermedien, Hersteller-Verzeichnis und Sony USB Type-C & Type-A Dual Connection Flash Drive.

zur
Startseite

zur
Startseite